ASH 2019: Roche präsentiert Update der HAVEN 3-Studie

Prophylaxe mit Hemlibra®: Bessere Gelenkgesundheit und weniger Zusatzbehandlung bei Patienten mit schwerer Hämophilie A

  • Hemlibra vs. FVIII-Prophylaxe: Behandlung mit FVIII bei Durchbruchblutungen geringer
  • Umstellung auf Hemlibra-Prophylaxe: Positive Effekte auf die Gelenkgesundheit

Auf dem diesjährigen Kongress der American Society of Hematology (ASH) in Orlando haben aktualisierte Daten aus dem Phase III Studienprogramm HAVEN 3 die wirksame Blutungskontrolle sowie das gute Sicherheitsprofil von Hemlibra (Emicizumab)(1) bestätigt. Zudem zeigten sich bei Patienten mit schwerer Hämophilie A unter der Routineprophylaxe mit dem bispezifischen Antikörper positive Effekte auf die Gelenkgesundheit.(2) „ASH 2019: Roche präsentiert Update der HAVEN 3-Studie“ weiterlesen

DGTI: Hämophilie – Experten rechnen mit baldiger Einführung der Gentherapie

München, Dezember 2019 – Bisher waren die etwa 6000 Menschen in Deutschland, die an einer schweren Hämophilie A oder B leiden, auf regelmäßige Infusionen mit Gerinnungsfaktoren angewiesen. Neben neuartigen therapeutischen Antikörpern könnte zukünftig auch eine Gentherapie vor lebensgefährlichen Blutungen schützen. Die Deutsche Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie (DGTI) rechnet damit, dass diese neue Behandlungsoption in einigen Monaten verfügbar sein wird. „DGTI: Hämophilie – Experten rechnen mit baldiger Einführung der Gentherapie“ weiterlesen

Prophylaxe mit Hemlibra® :

Bessere Gelenkgesundheit und weniger Zusatzbehandlung bei Patienten mit schwerer Hämophilie A

ASH 2019: Roche präsentiert Update der HAVEN 3-Studie

  • Hemlibra vs. FVIII-Prophylaxe: zusätzliche Behandlung mit FVIII bei Durchbruchblutungen geringer
  • Umstellung auf Hemlibra-Prophylaxe: positive Effekte auf die Gelenkgesundheit
  • Bei chirurgischen Eingriffen: weniger additive Gabe an FVIII-Gerinnungsfaktoren notwendig

Auf dem diesjährigen Kongress der American Society of Hematology (ASH) in Orlando haben aktualisierte Daten aus dem Phase III Studienprogramm HAVEN 3 die wirksame
Blutungskontrolle sowie das gute Sicherheitsprofil von Hemlibra (Emicizumab)1 bestätigt. „Prophylaxe mit Hemlibra® :“ weiterlesen

Sieben Initiativen mit JOINT HEALTH Spendenprogramm ausgezeichnet

Spendenempfänger 2019 stehen fest

Förderung innovativer Konzepte medizinischer Institutionen für eine bessere Gelenkgesundheit von Menschen mit Hämophilie / Expertengremium berät Bayer bei der Entscheidung über die Vergabe der zweckgebundenen Projektförderung / Einzelspenden von bis zu 50.000 Euro werden vergeben „Sieben Initiativen mit JOINT HEALTH Spendenprogramm ausgezeichnet“ weiterlesen

Takeda demonstriert auf der ASH 2019 sein langfristiges Engagement für die Weiterentwicklung von Behandlungsansätzen für seltene Hämostasestörungen mit Studien zur Evaluierung von Real World Evidence und potenzieller Gentherapie

  • Takeda nutzt wichtige Erkenntnisse aus Real World Evidence bei der Erweiterung seines Hämatologie-Portfolios, um Therapieoptionen für Blutungsstörungen voranzutreiben
  • Präklinische, wissenschaftliche Studien weisen Optimierungspotenzial bei Gentherapien für adeno-assoziierte Viren bei Hämophilie und anderen monogenen Erkrankungen nach
„Takeda demonstriert auf der ASH 2019 sein langfristiges Engagement für die Weiterentwicklung von Behandlungsansätzen für seltene Hämostasestörungen mit Studien zur Evaluierung von Real World Evidence und potenzieller Gentherapie“ weiterlesen

Erste Lieferung von Faktor VIII-Produkten von Bayer an das humanitäre Hilfsprogramm der Weltföderation für Hämophilie

Bayer ist Partner des WFH-Programms

75 Prozent der in Entwicklungsländern lebenden Menschen mit Hämophilie ohne Zugang zu angemessener Behandlung / Die 5-jährige Partnerschaft beinhaltet eine Spende von 50 Millionen internationalen Einheiten von Bayer-Hämophilie-Medikamenten zur Versorgung von bis zu 5.000 Patienten mit Hämophilie A in Ländern mit keiner oder nur begrenzter medizinischer Versorgung / Das Programm unterstützt die Bereitstellung von Faktor VIII-Produkten sowie Aus- und Weiterbildung von medizinischem Fachpersonal in über 60 Ländern. „Erste Lieferung von Faktor VIII-Produkten von Bayer an das humanitäre Hilfsprogramm der Weltföderation für Hämophilie“ weiterlesen

Wenn der Körper die Behandlung bekämpft: Hemmkörper bei Hämophilie A

Eine viel gefürchtete Komplikation bei der Therapie von Hämophilie A ist die Bildung von Hemmkörpern gegen den verabreichten Faktor VII.

Hemmkörper treten bei der schweren Hämophilie A meist zu Beginn der Behandlung auf und betreffen daher häufig schon kleine Kinder. Was dabei im Körper passiert und wie sich Hemmkörper auf die Behandlung der Hämophilie A auswirken, erfährst Du in diesem Artikel.

„Wenn der Körper die Behandlung bekämpft: Hemmkörper bei Hämophilie A“ weiterlesen

Stellungnahme der Roche Pharma AG zu Hemlibra® ▼Partikeln

Bei einer routinemäßigen Untersuchung von Arzneimittelchargen wurden im Rahmen unserer Qualitätssicherungssysteme und -prozesse in Hemlibra®– Injektionslösung (Emicizumab), außerhalb unserer Partikelspezifikation, kaum sichtbare, durchsichtige Partikel identifiziert.

Diese Partikel sind dem Arzneimittelprodukt selbst zugeordnet. Daher bleibt – auf Basis von toxikologischen und Sicherheitsbewertungen sowie der Überprüfung der verfügbaren Daten – das Nutzen-Risiko-Profil von Hemlibra unverändert. „Stellungnahme der Roche Pharma AG zu Hemlibra® ▼Partikeln“ weiterlesen